Trauung/Segnung

1. Korinther 13 —  (Foto: A.Bertram-Weiss)<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kircheamsee.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>5</div><div class='bid' style='display:none;'>260</div><div class='usr' style='display:none;'>6</div>

1. Korinther 13: (Foto: A.Bertram-Weiss)

Hochzeitspaar Ringtausch<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>34</div><div class='bid' style='display:none;'>369</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

Hochzeitspaar Ringtausch

Hochzeit —  (Foto: G.Geisler/fotocommunity)<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kircheamsee.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>5</div><div class='bid' style='display:none;'>257</div><div class='usr' style='display:none;'>6</div>

Hochzeit: (Foto: G.Geisler/fotocommunity)

Die Liebe feiern - die Liebe segnen Jede Partnerschaft, die aus der Liebe lebt, ist ein Hinweis auf Gott, der Liebe ist, und auf Gottes Liebe, die in uns Menschen lebendig ist. Die Liebe zwischen zwei Menschen ist deshalb immer ein Geschenk Gottes, zuerst ein Geschenk für die Liebenden selbst, dann aber auch ein Geschenk für die Menschen, die den Liebenden begegnen dürfen. Deshalb darf und soll die Liebe zwischen zwei Menschen gefeiert werden.
Weil das Gelingen einer Partnerschaft jedoch uns Menschen nicht einfach in den Schoss fällt, sondern sich täglich immer wieder neuen Herausforderungen gegenüber sieht, ist es richtig und wichtig, diese partnerschaftliche Gemeinschaft unter den Segen Gottes zu stellen.
Wunsch zur Trauung oder Segnung in der Kirche Wenn Sie sich trauen oder Ihre Partnerschaft segnen lassen möchten, dann gratulieren wir Ihnen zu diesem freudigen Entschluss.

Wenn Sie aus unserer Kirchgemeinde kommen, in der Evang. Kirche Scherzingen, kirchlich heiraten und einen Termin festlegen möchten, bitten wir Sie, sich so früh wie möglich beim Pfarramt zu melden. Denn sowohl die Pfarrpersonen sollten einen freien Termin haben wie auch die Kirche zu dem Datum verfügbar sein.

Wir planen in der Regel mit zwei Gesprächen mit Ihnen.
In dem ersten geht es um das Kennenlernen und darum, Ihre Vorstellungen von der Trauung bzw. dem Gottesdienst mit Segnung abzusprechen und den Rahmen festzulegen.
In einem zweiten Gespräch können wir dann den Gottesdienst in den Einzelheiten, die Art des Trauversprechens, Musik und weiteres absprechen.

Für Ihren Trauung oder Segnung bitten wir Sie auch, sich einen Trauspruch aus der Bibel auszusuchen. Dieser ist die Grundlage der Traupredigt. Eine Hilfe dafür finden Sie z.B. bei diesem Link.

Für die Segnung einer Partnerschaft lesen Sie bitte hier weiter ...

Voraussetzung für die kirchliche Trauung Die kirchliche Trauung ist ein Gottesdienst, in dem Mann und Frau vor Gott versprechen, einander zu lieben bis der Tod sie scheidet. Den Eheleuten wird der Segen Gottes für ihren gemeinsamen Lebensweg zugesprochen. Deshalb muss mindestens ein Partner Glied der evangelischen Kirche sein. Zuständig für die Trauung ist jeweils das örtliche evangelische Pfarramt.
Um kirchlich zu heiraten, muss ein Paar vorher durch das Zivilstandsamt getraut sein.
Die Trauung ist ein öffentlicher Gottesdienst, was u.a. darin deutlich wird, dass die Glocken dazu einladen. Das bedeutet, dass Trauungen in der Kirche Scherzingen, stattfinden. Falls ein Brautpaar aus unserer Gemeinde in einer Kirche in der Umgebung heiraten möchte, so kann diesem Wunsch entsprochen werden.
Wenn Sie nicht zu unserer Kirchgemeinde gehören ... Wenn Sie nicht Glied unserer Kirchgemeinde sind und Sie wünschen, sich in der Evangelischen Kirche Scherzingen, kirchlich trauen zu lassen, dann können Sie die Kirche zu diesem Zweck mieten. Wir legen Ihnen nahe, die für Sie zuständige Pfarrerin/ Prediger für den Gottesdienst mitzubringen und bitten darum um Angabe, wer den Gottesdienst leiten wird.

Voraussetzung für die Benutzung der Kirche ist, dass Sie einer Kirche oder Glaubensgemeinschaft angehören, die im Kalender der evangelischen Kirchen der Schweiz, verzeichnet ist, oder Mitglied der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen ist. Für andere Glaubensgemeinschaften, sowie private oder säkulare Hochzeiten wird die Kirche nicht vermietet.

Zur Absprache ob zu dem gewünschten Termin die Kirche noch frei ist, wenden Sie sich bitte an das Gemeindesekretariat.

Den Mietvertrag können Sie hier herunterladen
und nach Absprache mit dem Sekretariat ausgefüllt und unterschrieben zurücksenden.


Home

Autor: Andreas Bertram-Weiss     Bereitgestellt: 02.12.2015     Besuche: 18 Monat