Statt und zufrieden?

IMG_20190929_111144-01<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kircheamsee.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>69</div><div class='bid' style='display:none;'>1279</div><div class='usr' style='display:none;'>11</div>

Ökumenischer Erntedankgottesdienst
Satt und zufrieden?
Die evangelische Kirchgemeinde Scherzingen-Bottighofen und die katholische Pfarrei Münsterlingen feierten das Erntedankfest als ökumenischen Gottesdienst am 29. September im Bottighofer Dorfzentrum. Zusammen mit den Kindern aus dem Religionsunterricht von Egle Zanardelli und Pfarrerin Gabriele Weiss, wurde das Thema Zufriedenheit und Sehnsüchte im Leben behandelt. Die Kinder erzählten von ihrem Lieblingsessen und spielten ein Theaterstück vor, in dem es darum ging, dass das Teilen von Essen glücklich machen kann und zu Verbundenheit führt. Essen geben kann eine Aufmerksamkeit zu Kranken oder aus der Gesellschaft ausgeschlossenen Menschen sein. Damit wird das Geben zur Tat der Gemeinschaft. Es soll zeigen, ich bin da, um Trost zu spenden und kann auch ein Überwinden von räumlichen oder zwischenmenschlichen Barrieren sein. Im eingeübten Stück der Schülerinnen und Schülern wurde deutlich, dass auch wenn jemand schon alles besitzt oder ihm etwas gegeben wurde, er irgendwann die Sehnsucht nach etwas Neuem hegt. Gemeindeleiter Ivan Trajkov und Pfarrerin Gabriele Weiss wiesen darauf hin, dass man durch Teilen auch in seinem Leben satt werden kann.
Anlässlich dieses Mottos, wurde die Gemeinde eingeladen, nach dem Gottesdienst gemeinsam an langen Tischen Platz zu nehmen und gemeinsam den Suppenzmittag zu teilen und so Barrieren zu überqueren.
Die Kollekte des Gottesdienstes ging an Urpi Wasi, eine Kindertagesstätte in Peru, die regelmässig vom Pastoralraum Region Altnau unterstützt wird.
Bereitgestellt: 01.10.2019     Besuche: 55 Monat